Spargel-Kokos-Suppe

Spargel-Kokos-Suppe

Wer wie ich nicht ganz so auf dicke Suppen steht, für den ist dieses thailändisch angehauchte Spargel-Kokos-Suppe vielleicht genau das Richtige. Eure Hunde dürfen natürlich mitschlabbern 🐶🍲👍🏻
.
Zutaten (für 2 Personen) 🥥🍋🧂
ca. 500 g weißer Spargel
1 Dose Kokosmilch
Olivenöl
Salz und Pfeffer
mildes Currypulver
Zitronensaft
Chiliflocken oder -pulver

Zubereitung 🍲🥣🥄
Den Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Schalen und Enden mit einem dreiviertel Liter Wasser 15 Minuten köcheln lassen.

Danach Schalen und Enden in ein Sieb gießen, Fond aufbewahren.
Den Spargel klein schneiden und mit etwas Olivenöl in einem Topf andünsten. Mit Currypulver bestäuben. Fond und Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken🧂🍋 Wer mag, ergänzt mit Chilipulver oder -flocken.

Soll der Hund auch etwas von der Suppe bekommen, muss ihm vorher sein Anteil abgefüllt werden, da Chilipulver für viele Hunde zu scharf ist und unter anderem Verdauungsbeschwerden hervorrufen kann 🥵🥵

Das Currypulver in diesem Rezept ist mild und in seiner Menge so gering, dass es kaum ins Gewicht fällt. Unsere Hunde fressen im Übrigen auch intensivere Currygerichte, ohne mit der Wimper zu zucken – natürlich in Maßen.
Und nun: Frohes Kochen 🍲🐶✌🏻

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar